Schnee und Eis im Winter – was für eine Überraschung!

Viele werden ihre eigenen Erfahrungen damit gemacht haben: Die Gehwege links und rechts der Rüttenscheider Straße sind so gut wie gar nicht geräumt, entweder man müht sich im braunen Schnee-Salz-Gemisch ab oder stolpert über harte Eishügel, jedenfalls ist es schon für gesunde Beine und Füße überaus mühselig, auf den Bürgersteigen voranzukommen. Menschen mit Rollstuhl, Gehhilfen, Rollator, Kinderwagen sind natürlich noch weit schlechter dran, wenn sie sich ihren Weg zum Einkaufen bahnen müssen. Klar, es gibt eine Sicherungspflicht auf Seiten der Ladenbetreiber, nur wenn sie dieser nicht nachkommen, haben wir dann Pech gehabt? Nö, es musste gehandelt werden, also nahmen wir Spaten, Schneeschieber und Schaufeln mit und handelten. In 2 Stunden haben wir immerhin die Gehwegstrecke zwischen Rüttenscheider Brücke und Franziskastraße geräumt, und die hat es uns nicht leicht gemacht, weil Eis enorm hart werden kann…

Wir hoffen immer noch auf Nachahmer, die den Zustand auch nicht mehr ertragen können, denn es hat keinen Sinn, auf die Stadt, die Ladenbetreiber oder sonst wen zu warten, der die Aufgabe übernimmt, da kommt nix. Also ran an die Schüppe, damit der Gehweg mindestens so gut benutzbar ist wie die Straße – die ist auffallend frei von Eis und Schnee.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier noch die offizielle Satzung-Winterdienst-Stadt-Essen.pdf