Innerstädtisches Klima, Mobilität, Architektur, Wohnen –

Bauen:

Phase 0 – Wann beginnt Stadtplanung?

Wann beginnt Stadtplanung? Bräuchte es nicht eine Zeit des Denkens und des Dialogs, bevor Stadtraum zu Planungsraum wird? Baukultur Nordrhein-Westfalen möchte Städte und Gemeinden unterstützen, die baukulturell wichtigen Momente der „Phase 0“ in der Planung zuzulassen und zu erproben.

Die „Phase 0“ – eine Schärfung des Begriffs

Städte und Kommunen stehen heute vor grundsätzlichen Herausforderungen der Stadtgestaltung. Viele Erwartungen verändern sich und es verschieben sich die Rahmenbedingungen der Stadtentwicklung. Der Klimawandel, die Verkehrswende und Bedürfnisse der Stadtgesellschaft formulieren Fragen nach zukünftigen Funktionen und Angeboten neu. So verliert der Einzelhandel seine stadtbildprägende Funktion für Innenstädte. Verkehrsräume werden neu aufgeteilt und öffentliche Räume weitergebaut, weil sich Mobilitätansprüche und Wertschätzungen für Raumgestaltungen verändern. Gleichzeitig formuliert sich der gesellschaftliche Wunsch, Innenstädte wieder als bezahlbaren Wohnort zu begreifen – bis dato in vielen Städten eine finanzielle Herausforderung. Stadtplanung muss sich mit diesen sehr vielschichtigen Anforderungen auseinandersetzen und den neuen Herausforderungen annehmen, will man zukünftig lebendige Formen des Zusammenlebens anbieten.

Erwartungen, Interessen, Funktionen und Ziele der Stadtgestaltung ins gegenseitige Verhältnis zu setzen, benötigt neue themen- und interessenübergreifende Prozesse. Die Neuausrichtung städtischer Räume fordert die Beteiligungen vieler Akteur*innen. Verwaltung, Politik, Wirtschaft und Bürgerschaft sind natürliche Partner*innen der Stadtgestaltung und Stadtmacher*innen und Ideengeber*innen sind aufgerufen, sich zu beteiligen. Das Ideal der Stadtgestaltung beinhaltet einen frühzeitigen Dialog aller Beteiligten. Hierfür braucht es zeitgemäße Prozesse und Kommunikationsformate, die an der Schnittstelle von Auftrag, Planung und Auseinandersetzung fungieren.

https://baukultur.nrw/projekte/phase-0


Allbau-Präsentation Juli 2019

Magazin_Innenstadt, Thema Grüne Architektur 02/19

Fassadenbegrünung



Mobilität:

Grüne Hauptstadt Agentur unterstützt gesunde und schnelle Alltagsmobilität mit maßgeschneiderter App

Mobilität neu denken – Diskussionsgrundlage, Handlungskonzept Modal-Split 2035 als Diskussionsgrundlage, Stadt Essen

Artikel und Leserbrief aus der WAZ zum Thema